Klimaanlage – Lüftungsanlage
Eine Klimaanlage dient zur Aufrechterhaltung und zur Erzeugung eines angenehmen Raumklimas. Der Oberbegriff Klima Anlage wird bei uns in Deutschland verwendet bei Lüftungsanlagen die in einem Raum die Temperatur, Luftqualität durch Luftfilter, und Feuchte konstant halten. Im Ausland wird der Begriff Klimaanlage nur in Verbindung mit Raumkühlung verwendet, der so genannten Air Conditioning.

Eine Klimaanlage ist nicht nur für die Belüftung, oder Entlüftung von Räumen zuständig. Gleichfalls werden auch zum Beispiel Schadstoffe wie Lösungsmittel aus Baustoffen oder Teppichen, Ozon aus Laserdruckern, Stäube, Gase und Dämpfe abgeführt.

Beratung – Planung – Installation – Wartung – Service
Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung Ihrer Klima-Anlage, ob für Gewerbe, Industrie oder Privat. Moderne Belüftungs- und Abluftanlagen sind heute mit moderner Technik sehr Energieeffizient und verbrauchen lange nicht mehr die Energie wie früher einmal. Wichtig dabei ist aber immer eine Wartung der Lüftungsanlagen.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Wartungsangebot, auch für Ihre bestehende Klimaanlage, gemäß VDMA 24186. Auch Hygienewartungen gemäß VDI 6022 oder Hygiene Inspektionen durch unsere Servicetechniker / Kältetechniker bieten wir an.

Klimatisierung mit Kältemaschine
Wie hier unten auf der Seite beschrieben kann man eine Klimaanlage als Zuluft / Abluft Anlage betreiben. Es gibt aber auch die Möglichkeit mit Splitanlagen, oder Multisplitanlagen (mehrere Innengeräte an einer Kälteanlage) die Räume über entsprechende Innengeräte, wie zum Beispiel Wandgeräten, Deckenkassetten, Standtruhen oder Kanalventilatoren zu heizen und zu kühlen. Hier wird eine Inverter Kältemaschine als Außengerät eingesetzt, die über Kältemittelleitungen mit den Innengeräten verbunden ist. Die Inverter Kältemaschinen werden heute bereits so Energiesparend betrieben, dass die Anlagen Leistungsgeregelt nur die Energie bereitstellen, die auch in den Räumen benötigt wird. Die VRF Inverter Anlagen (VRF = Variable Refrigerant Flow / Variabler Kältemittelmassenstrom) sind über einen Frequenzumformer Drehzahl, und somit Leitungsgeregelt.

Mit VRF – Inverter Kälteanlagen werden zum Beispiel Räume mit 20, 30 oder mehr Innengeräten klimatisiert, wie Banken, Hotels, Restaurant, Geschäftsräume, Verkaufsräume, Büro und Praxis, EDV und Serverräume oder Technikräume. Auch im Privaten Bereich werden immer mehr Klimaanlagen im Wohnzimmer, Büros oder Schlafzimmer eingebaut.

Nun werden moderne VRF Inverter Kälteanlagen nicht nur zum kühlen und entfeuchten eingesetzt. Die Anlagen arbeiten heute mit dem so genannten Wärmepumpen Prinzip. Das heist, sie können auch die Räume mit den Wandgeräten, Deckenkassetten oder Standtruhen beheizen bei Außentemperaturen bis zum Beispiel -26 Grad. Große Wohn- und Geschäftshäuser werden daher heute bereits monovalent Betrieben. Das heist mit einer modernen VRF-Inverter Kaltemaschine / Wärmepumpe wird im Sommer gekühlt und im Winter geheizt, ohne Gas, Holz oder Heizöl, nur mit Strom.

Die VRF Inverter Wärmepumpen haben einen sehr hohen Wirkungsgrad / Leistungszahl, den so genanten COP = Coefficient of Performance beim Heizen. Es gibt Wärmepumpen die können bereits aus 1 KW Strom = 5 KW Heiz- oder Kühlleistung
bereitstellen. Und die Technik geht weiter, die Zukünftigen Wärmepumpen werden noch höhere COP Werte erreichen.

Klimatisierung mit Kaltwassersatz
Eine weitere Möglichkeit ist die Kühlung / Klimatisierung der Räume mit einer Kaltwasser Anlage. Diese Anlagen zur Kälteerzeugung werden meistens bei größeren Bürogebäuden, Krankenhäuser, Einkaufcenter oder in der Industrie eingesetzt. Hier steht ein Kaltwassersatz im Freien, zum Beispiel auf dem Dach. Über Kaltwasserleitungen die auch mit Sole, wie Frotschutzmittel befüllt sind, werden über Kaltwasserpumpen die Innengeräte, ob Wandgeräte, Deckenkassetten oder Standtruhen mit Kaltwasser versorgt. Auch werden Kaltwassersätze in der Industrie bei der Kühlung von Produktionsabläufen eingesetzt. Durch den hohen Installationsaufwand sind die Kosten einer Kaltwasseranlage höher als VRF Inverter Technik. Auch werden diese Anlagen nur zur Kühlung eingesetzt und nicht zum Heizen.

Funktion Zuluft – Abluft Anlage – Klimatechnik
Die Funktion einer Lüftungsanlage ist wie folgt: Die Außenluft wird gefiltert, geheizt oder gekühlt, je nach Anforderung und dann über ein Zuluftgerät in dem sich ein Ventilator befindet, über einen Zuluftkanal dem Raum zugfrei über Zuluft Lüftungsgitter zugeführt. Eine moderne Regelanlage überwacht die Zulufttemperatur und die Raumtemperatur, um den Raum auf einen voreingestellten Temperaturwert zu halten. Die Abluft wird ebenfalls über Abluftgitter aus dem Raum, über einen Abluftkanal, dem Abluftgerät über Ventilatoren zugeführt.

Um die Heiz- oder Kühl Energie, die in der Abluft ist zu nutzen, werden heute so genannte Wärmerückgewinnung Systeme eingesetzt. Die Regelanlage überwacht hierbei die verschiedenen Temperaturen, wie Ablufttemperatur, Raumtemperatur oder Außentemperatur um dann mit der vorhanden Außenluft / Abluft zu kühlen oder zu heizen. Somit wird erst die vorhandene Energie der Außenluft oder Abluft genutzt, die ja vorhanden ist, bevor man durch zusätzliches Heizen mit Warmwasser oder Kühlen mit Kaltwasser, oder einer Kältemaschine mit Direktverdampfer Energie zuführt.